Generell gehen Syndrome der Blut-Stase mit der Stagnation von Qi einher. Es muss also bei der Behandlung darauf geachtet werden, dass einerseits die Stasen zerstreut, die Blutzirkulation angeregt, wie auch die Stagnation von Qi und die damit zusammenhängenden pathogenen (endogenen oder exogenen) Faktoren behandelt werden.

Viele Ingredienzien dieser Formeln werden traditionell ‚verkohlt' (chao), um ihre Wirkkraft auf das Auflösen von Blut-Stasen zu intensivieren. Es ist wichtig zu beachten, dass die nachfolgenden Formeln nicht über längere Zeit, während der Schwangerschaft oder bei Blutungsproblemen verabreicht werden sollen.

Generelle Symptome für Blut-Stase und Qi Stagnation:

  • Schmerzen mit fixierter und stechender Qualität
  • durch Berührung und Drücken werden diese intensiviert
  • palpable Massen können vorhanden sein, welche ev. im Gewebe fixiert sind
  • Die Zunge präsentiert sich mit einer dunklen/violetten Farbe mit Blut-Stase Zeichen in den verschiedenen Regionen der Zunge
  • Die Gesichtsfarbe und die Lippen ist/sind oft dunkel/violett
  • Je nach vorliegendem Muster, der Konstitution des Patienten, akutem oder chronischem Zustand reflektiert der Puls diese Pathologien

In der folgenden Tabelle werden fünf mögliche Rezepturen in der Originalform und deren Einsatzgebiet nach Körperbereich diskutiert. Xue Fu Zhu Yu Tang (Persica & Carthamus C = Bupleurum & Persica) führt diese Liste von Blut-Stasen Formeln an und die nachfolgenden Rezepte sind Variationen, welche daraus entstanden und für die relevanten Körperbereiche eingesetzt werden können.

Es handelt sich dabei lediglich um eine Übersichtstabelle, welche keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Ihre einschlägigen Erfahrungen mit den vorliegenden Rezepturen nehmen wir gerne in Empfang (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Name der Formel Körperbereich Syndrom Zusammensetzung            Kommentar
Persica & Carthamus C (= Bupleurum & Persica) Art. Nr. 1390

Xue Fu Zhu Yu Tang

Dekokt das Blut-Stasen aus dem Haus des Blutes vertreibt.
Thorax (oberhalb des Diaphragmas) Blut-Stase und Qi-Stagnation im Thorax. Persicae, Semen - Tao Ren
Carthami tinctorii, Flos - Hong Hua
Angelicae sinensis,
Radix - Dang Gui
Ligustici chuanxiong, Radix - Chuan Xiong
Paeoniae lactiflorae, Radix rubrae - Chi Shao Yao
Cyathulae officinalis, Radix - Chuan Niu Xi
Bupleuri, Radix - Chai Hu
Platycodi, Radix - Jie Geng
Aurantii, Fructus - Zhi Qiao/Ke
Rehmanniae glutinosae, Radix - Sheng Di Huang
Glycyrrhizae uralensis, Radix - Gan Cao
Diese 'Haus des Blutes' (Xue Fu) Rezeptur bezieht sich auf den Einsatz im Bereich unmittelbar oberhalb des Diaphragmas, welcher einen geschlossenen Raum oder eben ein Haus bildet und mit Blut gefüllt ist. Therapeutische Wirkung:
  • belebt das Blut
  • eliminiert Blut-Stase
  • verteilt Leber Qi
  • löst Blockaden auf Meridiansebene
 
Name der Formel Körperbereich Syndrom Zusammensetzung Kommentar
Tangkuei & Corydalis C, Art. Nr. 3830

Ge Xia Zhu Yu Tang

Dekokt das Blut-Stasen unterhalb des Diaphragmas eliminiert.
Oberes Abdomen (unterhalb des Diaphragmas) Bei Blut-Stasen und Qi-Stagnation unterhalb des Diaphragmas. Trogopteri, Faeces - Wu Ling Zhi
Angelicae sinensis, Radix - Dang Gui
Ligustici chuanxiong, Radix - Chuan Xiong
Persicae, Semen - Tao Ren
Moutan, Cortex radicis - Mu Dan Pi
Paeoniae lactiflorae, Radix rubrae - Chi Shao Yao
Linderae, Radix - Wu Yao
Corydalis yanhusuo, Rhizoma - Yan Hu Suo
Glycyrrhizae uralensis, Radix - Gan Cao
Cyperi, Rhizoma - Xiang Fu
Carthami tinctorii - Flos , Hong
Aurantii, Fructus - Zhi Qiao/Ke
Im Vergleich zu Xue Fu Zhu Yu Tang findet diese Formel ihren Einsatz im Bereich unmittelbar unter dem Diaphragma. Das Originalrezept empfiehlt Chao Wu Ling Zhi. Therapeutische Wirkung:
  • belebt das Blut
  • zerstreut Blut-Stasen
  • fördert den Qi-Fluss
  • lindert Schmerzen
 
Name der Formel Körperbereich Syndrom Zusammensetzung Kommentar
Fennel Seed & Corydalis C,Art. Nr. 0750

Shao Fu Zhu Yu Tang

Dekokt das Blut-Stasen im unteren Abdomen eliminiert.
Unteres Abdomen Blut Stasen und Qi-Stagnation im unteren Abdomen.

• dunkles und klumpiges Blut während der Menstruation, verbunden mit starken Schmerzen
Foeniculi vulgaris, Fructus - Xiao Hui Xiang
Zingiberis, Rhizoma exsiccatum - Gan Jiang
Corydalis yanhusuo, Rhizoma - Yan Hu Suo
Angelicae sinensis, Radix - Dang Gui
Ligustici chuanxiong, Radix - Chuan Xiong
Myrrhae, Resina - Mo Yao
Cinnamomi cassiae, Cortex - Rou Gui
Paeoniae lactiflorae, Radix rubrae - Chi Shao Yao
Typhae, Pollen - Pu Huang
Trogopteri, Faeces - Wu Ling Zhi
Es handelt sich hier um eine Modifikation von Xue Fu Zhu Yu Tang. Sie wirkt speziell im unteren Abdomen und eignet sich somit für gynäkologische Pathologien.
Das Originalrezept empfiehlt Chao Wu Ling Zhi, Chao Xiao Hui Xiang sowie Chao Sheng Jiang und Guan Gui anstelle von Rou Gui.
Therapeutische Wirkung:
  • belebt das Blut
  • zerstreut Blut-Stasen
  • lindert Schmerzen
 
Name der Formel Körperbereich Syndrom Zusammensetzung Kommentar
Tong Qiao Huo Xue TangDefektur

Dekokt das Blockaden in den Sinnesöffnungen auflöst und das Blut belebt.
Kopf, Gesicht und Oberkörper Blut-Stase die Sinnesöffnungen beeinträchtigen.

• dunkles und klumpiges Blut während der Menstruation, verbunden mit starken Schmerzen
Paeoniae lactiflorae, Radix rubrae - Chi Shao Yao Ligustici chuanxiong, Radix - Chuan Xiong Persicae, Semen - Tao Ren Carthami tinctorii, Flos - Hong Hua Alli fistulosi, Bulbus - Cong Bai Zizyphi jujubae, Fructus niger - Da Zao (Hei) Zingiberis, Rhizoma recens - Sheng Jiang Das Originalrezept empfiehlt eine Menge (0.15 g) She Xiang (Secretio Moschus) mit einer kleinen Menge Weisswein dem fertigen Dekokt zuzugeben.
Therapeutische Wirkung:
  • belebt das Blut
  • macht die Sinnesöffnungen frei
 
Name der Formel Körperbereich Syndrom Zusammensetzung Kommentar
Cnidium & Notopterygium C, Art. Nr. 1480

Shen Tong Zhu Yu Tang

Dekokt das Blut-Stasen aus einem schmerzenden Körper treibt.
Verschiedene Bereiche Blut-Stase und Qi-Stagnation in den Kollateral-meridianen. Gentianae macrophyllae, Radix - Qin Jiao Ligustici chuanxiong, Radix - Chuan Xiong Persicae, Semen - Tao Ren Carthami tinctorii, Flos - Hong Hua Glycyrrhizae uralensis, Radix - Gan Cao Notopterygii, Radix et rhizoma - Qiang Huo Myrrhae, Resina - Mo Yao Angelicae sinensis, Radix - Dang Gui Ganodermatis, Fructificatio - Ling Zhi Cyperi, Rhizoma - Xiang Fu Cyathulae officinalis, Radix - Chuan Niu Xi Lumbricus = Pheretima - Di Long Im Gegensatz zur Hauptrezeptur Xue Fu Zhu Yu Tang, welche im Bereich des Thorax und Hypochondrium wirkt, kann diese Formel für chronische Körperschmerzen generell eingesetzt werden.
Therapeutische Wirkung:
  • belebt das Blut
  • Lindert Körperschmerzen (Beine, Arme, unterer Rücken, Schultern)
  • Löst Blockaden in den Kolalateralmeridianen


Quellenangaben:
  • Modul TCM Formulas I & II, College of Traditional Chinese Medicine, Australia, 2000
  • Chinesische Arzneimittelrezepte und Behandlungsstrategien, Bensky und Barolet, 1996
  • 70 Essential Chinese Herbal Formulas, Bob Flaws, First Edition, September 1994