Auftraggeberin: Complemedis AG
Bearbeiterin: Phytax GmbH

Umschreibung des Auftrages:

Panacis ginseng, Radix (white): Können Extrakte aus Taiwan mit der pulverisierten Rohdroge von E-ginseng ohne weiteres ersetzt werden? Sind sich die beiden Produkte von den Inhaltstoffen (qualitativ und quantitativ) ähnlich?

Vorgehen

Der Vergleich der Produkte wird auf drei Ebenen durchgeführt, wobei jeweils die zu untersuchende Probe von E-ginseng mit zwei neueren und einer älteren Charge eines Granulatherstellers verglichen wird. Die erste Ebene besteht aus einer sensorischen Prüfung (visuellen, geschmacklichen und geruchlich). Im weiteren wird ein DC-Vergleich der Produkte angefertigt. Und als dritte Untersuchung werden die Ginsenoside als wichtige Inhalt- und Wirkstoffe quantifiziert.

Proben

Interne BezeichnungProdukt-Nr.ChargeLieferant
UA 144/1   5089 KWP6660 E-ginseng
UA 144/2 L-2859 5090 353940 Taiwan
UA 144/3 L-2309 5090 44463 Taiwan
UA 144/4 L-273 5090 43411 Taiwan
Und weitere Referenz- und Verfälschungspflanzen für die Dünnschichtchromatographie

Zusammenfassung

Die pulverisierte Rohdroge von E-ginseng entspricht sicherlich von der Identität her. Aufgrund der Untersuchungen kann davon ausgegangen werden, dass die analysierten Proben als Ersatz für Taiwan-Granulate eingesetzt werden können. Dabei muss aber der unterschiedlichen Dosierung Rechnung getragen werden (siehe Ginsenosidgehalte).

Sensorische Prüfung

Interne BezeichnungLieferantvisuellGeruchGeschmack
UA 144/1   E-ginseng feines beiges Pulver mit dunkelbraunen Partikeln sehr intensiv, leicht stechend  
UA 144/2 L-2859 Taiwan feines braunes Pulver,
homogen
sehr schwach, mild bitter und unangenehm
UA 144/3 L-2309 Taiwan feines gelb-braunes Pulver,
homogen
sehr schwach, mild bitter und unangenehm
UA 144/4 L-273 Taiwan feines braunes Pulver,
homogen
sehr schwach, mild bitter und unangenehm

Kommentar

Das Produkt von E-ginseng unterscheidet sich organoleptisch deutlich von den drei Taiwan-Chargen, welche untereinander sehr ähnlich sind.

Dünnschichtchromatographie

Methode
Extraktion 1g gemahlene Rohdroge mit 10ml Methanol im Mikrowellenofen 5min bei 50°C und 5min bei 80°C extrahiert. Das Extrakt zentrifugiert und 1:4 mit Methanol verdünnt.
Stationäre Phase Glasplatten, Merck Kiesgel 60 F254
Auftragung 20ml mit Camag Linomat 4
Mobile Phase Toluol/Ameisensäureethylester/Ameisensäure/Dichlormethan (10:12:6:12)
Entwicklung 10x10cm Doppeltrogkammer, 10min Kammersättigung 8cm Trennstrecke
Sprühreagens Sulfuric acid / ethanol reagent
Aufnahme Camag Reprostar 3

Kommentar

Die Charge von E-ginseng entspricht im DC. Bei UV 366 nm nach Sprühreagens werden zwei zusätzliche Banden bei Rf 0.5 und Rf 0.85 sichtbar, welche in den Vergleichschargen nicht vorhanden sind. Im Densitogramm zeigt sich eine gute Uebereinstimmung der untersuchten Chargen, wobei diejenige von E-ginseng bei vielen von den nachgewiesenen Stoffen die höchste Konzentration aufweist.

Aufnahme bei UV 254nm
Aufnahme bei UV 366nm
Aufnahme visuellem Licht nach Behandlung mit Sprühreagens
Aufnahme bei UV 366nm nach Behandlung mit Sprühreagens
Densitogramm UV 190nm

Bestimmung der Ginsenoside

Nach der Europäischen Pharmacopöe sollte das Produkt mindestens 0.4% einer Mischung von Ginsenosid Rg1 und Ginsenosid Rb1 (berechnet auf die getrocknete Droge) enthalten.

Ginsenosidgehalte vom Labor Nutricontrol (NL) (2.1.2004)
GinsenosidKWPGG60-04E-GinsengL-2859 (Taiwan)L-2309 (Taiwan)L-273 (Taiwan)
Rg 1 0.31 % 0.21 % 0.21 % 0.16 %
Re 0.94 % 0.13 % 0.21 % 0.14 %
Rb 1 1.70 % 0.33 % 0.43 % 0.33 %
Rc 1.01 % 0.18 % 0.32 % 0.25 %
Rb 2 0.58 % 0.19 % 0.26 % 0.20 %
Rd 0.48 % 0.05 % 0.17 % 0.11 %
Rf 0.08 % 0.05 % 0.06 % 0.06 %
Total 5.1 % 1.14 % 1.65 % 1.25 %
Abweichungen der Ginsenosidgehalte im Vergleich zu einem durchschnittlichen Taiwan Granulat
GinsenosidKWPGG60-04E-GinsengL-2859 (Taiwan)L-2309 (Taiwan)L-273 (Taiwan)
Rg 1 160 % 109 % 109 % 83 %
Re 588 % 81 % 131 % 88 %
Rb 1 468 % 91 % 118 % 91 %
Rc 404 % 72 % 128 % 100 %
Rb 2 268 % 88 % 120 % 92 %
Rd 436 % 45 % 155 % 100 %
Rf 141 % 88 % 106 % 106 %
Total 379 % 85 % 123 % 93 %

Kommentar

Alle untersuchten Chargen entsprechen den Vorgaben der Europäischen Pharmacopöe. Die Chargen von Taiwan zeigen ein relativ homogenes Bild, wobei die Werte um etwa einen Faktor 4 kleiner sind als diejenigen von E-ginseng.


Diesen Artikel als PDF:
picture_as_pdf Vergleich_Ginseng 103.18Kb