Chen Xiang (Aquilariae lignum)


27.07.2021
Complemedis

Für Aquilariaholz wird an Auktionen bis zu CHF/Euro/US$ 50'000.- pro Kilo bezahlt. Der Baum steht unter Schutz, aber man kann sich vorstellen, dass er in Südostasien einen schweren Stand hat und der Handel damit in mafiösen Strukturen abläuft und er dem Raubbau zum Opfer fällt. In gewissen Ländern ist der Baum in seinem natürlichen Habitat praktisch ausgerottet.

Der Autor im Agarwood-Wald in Vietnam

Husten ist Asthma!

Das lehrte mich mein Chefarzt damals, als ich kurz nach beendetem Studium meine erste Assistentenstelle an einer Höhenklinik für Lungenkranke antrat.

Nun gut, nicht jeder Husten ist Asthma, das wissen wir alle, denn es gibt auch banale Erkältungen mit Husten, aber ohne Asthma. Und noch ein paar andere Zustände mit Husten, ohne dass Asthma dabei ist. Reflux zum Beispiel, was man oft vergisst. Aber für uns auf der Lungenklinik wollte ‘Husten ist Asthma’ heissen, dass bei einem chronischen Husten, Hüsteln ohne Zeichen von Pfeifen und Giemen eben Asthma dahinterstecken konnte. Husten ist in einem solchen Fall ein Asthmaäquivalent. Das konnte man auch apparativ nachweisen. Und dann entsprechend behandeln.

Husten braucht Ma Huang (Ephedra)!

Mahuang (Ephedra)

So hört man es bei TCM-Dozenten. Das ist gut so! Denn Husten hat oft eine asthmatische Komponente, sogar bei banalen Erkältungen. Infektallergisches Asthma ist ein schulmedizinischer Ausdruck dafür. COPD auch, denn das O bedeutet obstruktiv, ein anderes Wort für asthmatisch. Und Ephedra (Ma Huang) ist ein gutes Mittel und kann auch Rezepturen zugefügt werden, die gegen Husten wirken, es aber nicht enthalten.

Mein damaliges Lehrbuch an der Uni aus dem Jahre 1974 schreibt:

«Die älteste Substanz in der Gruppe der vasokonstriktorischen Sympathomimetika ist Ephedrin, das aus Ephedra vulgaris, einer in China schon seit Jahrtausenden verwendeten Pflanze, gewonnen wird. Nach wiederholter Injektion grösserer Dosen zeigt sich, dass die Wirkung jedes Mal geringer wird und schliesslich ganz ausbleibt. Diese ‘Tachyphylaxie’ genannte Erscheinung ist auch nach anderen Adrenalinverwandten zu beobachten. Die broncholytische, die lokale vasokonstriktorische Wirkung zur Abschwellung der Nasenschleimhaut und auch die schwach zentralerregende Wirkung zur Therapie der Narkolepsie werden kaum noch benutzt, da bessere Pharmaka zur Verfügung stehen.»

– Kuschinsky, Pharmakologie

Es folgt eine pharmakologische Erklärung für diesen Mechanismus. Den habe ich in der TCM selbst nicht beobachten können. Kann es sein, dass die Kombination von Kräutern, wie sie in der TCM üblich ist, diesem Phänomen entgegenwirkt oder habe ich zu wenig lang therapiert oder zu wenig genau hingeschaut?

Ma Huang (Ephedra) ist ein Wunderkraut und aus der TCM-Asthmatherapie nicht wegzudenken. Es ist warm, scharf, leicht bitter, absenkend und es wirkt auf den Funktionskreis der Lunge.

Braucht Husten Chen Xiang (Aquilariae lignum)?

Das alles, was Ma Huang ist, ist Chen Xiang (Aquilariae lignum) auch: warm, scharf, bitter, absenkend. Es wirkt ebenfalls auf den Funktionskreis der Lunge, aber nicht nur. Es wirkt auch auf den Funktionskreis von Milz und Magen, aber es setzt auch am Funktionskreis Niere an! Bei schwachem Nieren-Yang mit mangelnder Absenkung des Lungen-Qi. Das kann Ma Huang nicht. Chen Xiang kann noch, wie wir sehen werden, viel mehr. Vorerst zum Thema Asthma:

Chen Xiang hilft bei gewissen Formen von Asthma, wenn alle andern Mittel nichts bringen!

Cheng Xiang ist manchmal notwendig, aber es ist ein teures Mittel, ein sehr teures! An Auktionen in Asien soll ein Kilo bis zu CHF 50'000.- kosten!

Derzeit machen illegale Holzfällertrupps Jagd auf die letzten Bestände von Aquilariabäumen im südostasiatischen Raum. Der Baum steht unter Schutz von CITES (Convention on International Trade in Endangered Species). Das Holz darf höchstens mit einem entsprechenden Zertifikat gehandelt werden.

Vom Aquilariabaum wird nicht das Holz benötigt, sondern das Harz, das der Baum ab einem gewissen hohen Alter zu entwickeln beginnt, wenn er innerlich anfängt zu verfaulen und ein Gemisch von Pilzen und Mikroorganismen die wertvollen Substanzen produzieren. Das meiste Adlerholz geht in die Parfümindustrie und in die Produktion von Räucherstäbchen.

Wenn Sie je in einem Laden für Räucherstäbchen waren und sich solche suchten, dann fällt auf, dass gewisse Produkte immer etwa ähnlich im Preis, dass aber wenige sehr viel teurer sind. Schauen Sie dann auf die Inhaltsstoffe und sie werden lesen können, dass in den teuren regelmässig Aquilaria drin ist. Adlerholz, Eaglewood, Agarwood, Aloeholz sind andere Namen dafür.

Europäische Wissenschaftler, die sich für die Erhaltung der Regenwälder einsetzen, initiierten Projekte in Südostasien, um der Ausrottung von Aquilaria entgegenzuwirken. Die Forscher ermunterten die lokalen Bauern, Plantagen dieses Baumes anzulegen.

Ich machte mich also im November 2019 auf in den Regenwald von Vietnam, um eine solche Plantage zu besuchen:

Agarwood Wald

Agarwoodwäldchen

Die Forscher hatten zuvor Methoden entwickelt, wie man noch junge Bäume dazu bringen kann, in ihrem Innern das begehrte Harz zu bilden.

Im Prinzip geht es darum, den Baum anzubohren, damit durch diese Verletzung der Harzbildungsprozess in Gang kommt. Oft werden dazu chemische Reizmittel gebraucht, um den Prozess zu beschleunigen, aber umweltbewusste Bauern überlassen das lieber der Natur, indem sie dafür schauen, dass Ameisen und Insekten die Keime in die Löcher tragen, welche den Baum reizen.

Nach dem Fällen wird der Baum in Holzscheite zerlegt.

Aquilaria Holz Scheite

Jetzt beginnt die Suche nach den harzhaltigen Stellen.

Das gesunde, hellgebliebene Holz wird mit dem Stechbeitel in stunden-, tage- und wochenlanger Arbeit von Hand entfernt, denn es enthält kein Harz.

Aquilaria Vergleich Holzstücke

Ein harzreiches, bearbeitetes Holzstück mit vielen dunkelbraun-schwarzen Harzstellen neben einem weitgehend harzfreien Stück.

Aquilaria Holz Chips

Sogenannte Chips als Endprodukt zum Verkauf. Je höher der Harzanteil, umso wertvoller.

Und jetzt kommen die Chips in die Qualitätskontrolle bei Complemedis. Stimmt der Harzgehalt? Entspricht das Produkt den Anforderungen der Pharmakopöe? Die Vorgaben sind nur in wenigen Punkten definiert. Aber das reicht Complemedis noch nicht, denn theoretisch wäre es möglich, dass Schlaumeier dem Holz schon für die Parfümindustrie interessante Stoffe abdestilliert haben und nur noch die behördlich geforderte Leitsubstanz enthalten.

Chen Xiang heisst übersetzt ‘sinkendes Holz’, denn wegen seines hohen Harzgehaltes sinkt es im Wasser. Tut es das nicht, kann man davon ausgehen, dass dem Holz die wertvollen Bestandteile entzogen wurde, es danach getrocknet und so als fake Produkt gehandelt wurde.

Agarwood mit Rest von Harzspuren. Harz ist wegdestilliert.

Aquilaria schwimmend in Wasserglas

Agarwood schwimmend ohne Harz: wertlos!

Nach Unterrichtung durch europäische Forscher, welche ihr halbes Leben ausschliesslich diesem Baum gewidmet haben und Hunderte von Stoffen aus Agarwood isolierten, machen wir sicherheitshalber eine breitere Prüfung.

Die nächste Hürde, die es zu nehmen gilt, betrifft die Einhaltung mikrobiologischer Grenzwerte. Da zur Induktion der Harzbildung verschiedenste Kleinlebewesen und Mikroorganismen nötig sind, verwundert es nicht, dass diese in den Chips noch auffindbar sind. Jetzt gilt es, die Keimreduktion zu erreichen, ohne dass dabei wertvolle flüchtige und labile Inhaltsstoffe verloren gehen, bzw. zerstört werden.

Bei jedem Grenzübertritt von einem Land zum nächsten für einen nötigen Behandlungsschritt wird jedes Mal ein CITES-Protokoll benötigt.

Endlich liegt nun gemahlenes Adlerholz als Pulver in verwendungsfertiger Form für medizinische Anwendung vor!

Agarwood Pulver

Gemahlene Rohdroge, auch in dieser Form für Granulatrezepturen einsetzbar

Zwei volle Jahre dauerte die Beschaffung einer ersten Charge dieses wertvollen Produktes!

Jetzt darf, so eine klare Indikation für dessen Anwendung vorliegt, mit dem erwarteten klinischen Erfolg gerechnet werden.

Bevor wir uns daran machten, ein unsern Ideen entsprechendes Produkt zu finden, machten wir eine Umfrage mit dem Ziel, abzuklären, ob überhaupt ein Bedarf dafür existiert, ob also Situationen existieren, in denen Chen Xiang unabdingbar ist und durch kein anderes Produkt ersetzt werden kann. Ob es geschätzt würde, wenn wir es im Angebot hätten.

Und das waren die Meinungen von Euch Fachleuten:

Erfahrungen mit Chen Xiang (Aquilariae lignum) und wofür es sonst noch nützlich ist:

«In der Tat wäre Chen Xiang, sollte es nicht mehr zur Verfügung stehen, ein grosser Verlust. Ich setze es nicht oft ein, aber wenn, dann mit sehr gutem Erfolg. Meine Erfahrung ist, dass es das Qi auf eine sehr sanfte Art nach unten bewegt. Andere Qi-regulierende Kräuter bringen manchmal Unruhe, wenn Qi-Stagnation mit Hitze und emotionalen Symptomen einhergeht. Nicht so Chen Xiang, es beruhigt, obwohl es bewegend wirkt und warm ist. Es wirkt sowohl beruhigend bei Menschen mit Atembeschwerden, also auch bei solchen mit Beschwerden im Nieren-Blasenbereich. Zuletzt setze ich es ein bei einem chronischen Harnwegsinfekt. Das Muster war komplex, es gab Kälte im Unterbauch, Stagnation und dadurch viel aufsteigende Hitze im Oberen Erwärmer. Ohne Chen Xiang hätte ich die Stagnation kaum bewegen können. Die Frau bezeichnete die Mischung als ihren Zaubertrank - das war bestimmt der Wirkung von Chen Xiang zuzuschreiben.»

«Also, ich habe Chen Xiang nur einmal verschrieben. Es war für eine Frau um die fünfzig. Sie hatte durch ein persönliches Schockerlebnis eine starke Qi-Stagnation erlitten. Schmerzen/Engegefühl im Brustbereich, kalte Extremitäten, Keuchatmung (asthmaartig). Bei Leistung, z.B. Wandern hochroter Kopf. Ich habe dann eine Rezeptur mit verschiedenen Qi-bewegenden Kräutern zusammengestellt, unter anderem Chen Xiang. Zusammen mit Akupunktur hat sich die Stagnation schnell verändert, und danach habe ich die Behandlung angepasst. Ich war dann auch an einer Weiterbildung an der HPS, dort habe ich noch eine weiterführende Rezeptur mit dem Lehrer zusammengestellt. Der Patientin geht es heute wieder gut, sie kommt nun noch betreffend Wechseljahrbeschwerden in die Praxis, und die Qi-Stagnation behalten wir im Auge …»

«Grundsätzlich kann Chen Xiang eingesetzt werden bei Schmerzen durch innere, blockierte Kälte und Qi Stagnation im Thorax, Bauch und Lenden. Auch bei Kälte im Leitbahn-Muster mit involvierter Feuchtigkeit und Wind kann es bei Gelenkschmerzen (Bi-Syndrom) oder sogar Juckreiz in der Haut angewendet werden. Die herausragende Wirkung von Chen Xiang ist wohl die sehr stark Qi-absenkende oder Qi-verankernde. Das nutze ich vor allem bei sehr hartnäckigen Indikationen: 1. um Aufstossen oder Erbrechen durch Magen Kälte zu beheben 2. um bei Asthma mit Nieren Leere das Qi nach unten zu holen 3. bei psychischen Störungen auf Grund von nicht geerdetem Qi mit Nieren Leere (Ängste, Panik, etc.) oder rebellierendem, nach oben steigendem Qi (Unruhe, Nervosität, Zerstreutheit, etc.). Der Aufpreis hält sich meistens im Rahmen, weil Chen Xiang schon bei kleiner Dosierung eine sehr effektive Wirkung entfaltet durch den hohen Gehalt an ätherischen Ölen.»

«Chen Xiang brauche ich für: Sehr starke Menschmerzen und für chronisches Leere-Asthma. Ich möchte auf jeden Fall nicht darauf verzichten – aber das will ich ja auch sonst nicht bei den TCM Mitteln.»

«Es stimmt zwar, dass Chen Xiang sehr teuer ist und auch ich oft zögere bevor ich es einsetze, jedoch wenn die Mittel gegen Asthma nicht reichen, dann setze ich Chen Xiang ein und zwar mit gutem Erfolg. Es braucht aber auch eine gewisse Zeit bis es nützt und die Dosierung sollte nicht zu niedrig sein.»

Jetzt sind wir brennend daran interessiert, Eure Erfahrungsberichte mit unserem Premium-Agarwood zu erhalten.

Viele zufriedene Patientinnen und Patienten wünscht Euch

Severin Bühlmann

November 2021