Fragen zu allgemeinen Themen

Hier finden Sie als Patient*in Hintergrundwissen zu folgenden Themen.

Alle

Ich habe gehört, chinesische Kräuter seien oft verschimmelt und enthielten Aflatoxine.

Complemedis lässt jede Kräutercharge in einem dafür autorisierten Labor in der Schweiz analysieren. Die Prüfungen geschehen nach den Vorschriften des Europäischen Arzneibuches. Was die Grenzwerte übersteigt, wird entsorgt.

Welche weiteren Laboranalysen lässt Complemedis an ihren Chargen durchführen?

Complemedis lässt auf die botanische/pharmazeutische Identität prüfen und auf den Gehalt von wichtigen Inhaltsstoffen gemäss den Vorgaben des Europäischen Arzneibuches oder weiterer Regelwerke. Überdies werden im Bedarfsfall zusätzliche Reinheitsprüfungen (z.B. auf mikrobiologische Kontamination (Colibakterien, Salmonellen, Hefepilze), endokrine Disruptoren, Umweltkontaminanten, Gammabestrahlung, Acrylamid und weitere Schwer-, Halb- und Leichtmetalle) vorgenommen.

Ich möchte einen bestimmten Stoff in meiner Rezeptur prüfen lassen. Kann ich das veranlassen?

Sie können dazu irgendein geeignetes Labor anfragen, z.B. die Firma Phytax in Schlieren. Seien Sie nicht überrascht, wenn eine Prüfung teuer ist. Sie kann schon mal mehr als CHF 1000.- kosten.

Ich habe gehört, Firmen, die Mittel der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) handeln, würden oft Produkte von geschützten Pflanzen und auch Tieren wie Tigerknochen, das Horn vom Nashorn, Schuppentiere etc. anbieten.

Complemedis verfügt über die notwendigen Bewilligungen der Behörden und wird von diesen regelmässig kontrolliert. Pflanzen oder Tiere, die unter den Artenschutz fallen, dürfen nur mit entsprechenden Papieren von CITES (Convention on International Trade in Endangered Species of Wild Fauna and Flora) gehandelt werden www.cites.org. Derart zertifizierte Pflanzen stammen in der Regel aus kontrolliertem Anbau. Einige wenige solcher Pflanzen (z.B. Ginseng) hat Complemedis mit den entsprechenden Zertifikaten im Angebot. Complemedis hat keine Produkte im Sortiment, die von geschützten Tieren stammen. Zuwiderhandlungen gegen Behördenbestimmungen würden streng bestraft und man würde die Betriebsbewilligung verlieren. Ein solches Risiko können und wollen wir uns nicht leisten.

Ich ernähre mich vegetarisch/vegan. Sind keine tierischen Produkte in Ihren TCM-Mitteln?

Complemedis führt einige tierische Produkte, zum Beispiel die Schalen von verschiedenen Muscheln. Melden Sie der TCM-Fachperson, die Ihr Rezept ausstellt, dass sie keine tierischen Produkte zu erhalten wünschen. Complemedis hat keine geschützten Tierarten im Vertrieb, insbesondere auch nicht solche, die öfters in der Presse genannt werden (Rhinozeroshorn, Tigerkrallen, Bärengalle, Schwalbennester, Antilopenhorn, Schuppentier). Beim Hirschgeweih wird nur das abgestossene Geweih benützt und nicht das junge, spriessende.

Einen Sonderfall stellt das Produkt Cordyceps dar. In der Natur befällt der Pilz Insekten, im Fall von Cordyceps eine Raupe, bringt sie so um und benützt deren Körper für sich als Nahrungslieferant. Ob Veganer deshalb Cordyceps akzeptieren, entzieht sich der Kenntnis des Autors. Das ist allerdings für unser Produkt irrelevant, denn Cordyceps haben wir aus einem Bio-Reaktor. Der Pilz wächst in einem Substrat, das ohne Raupen oder tierische Bestandteile hergestellt ist. Dies wegen des Preises des Naturproduktes, das 30'000.- bis 50'000.-/Kilo beträgt.

Die Granulatmischung, die ich von Complemedis erhalten habe, knirscht zwischen den Zähnen. Ist da Sand drin?

Die TCM verwendet einige Mineralien und auch Muschelschalen. Diese liegen gemahlen vor. Daher kann es bei der Einnahme zwischen den Zähnen knirschen.

Meine Granulatmischung enthält gröbere Körnchen. Was ist das?

Dabei kann es sich um gemahlene Mineralien oder Muschelschalen handeln. Es gibt aber auch Granulathersteller, deren Granulate eine gröbere Körnung aufweisen. Die Wirkung ist durch diese Inhomogenität nicht beeinträchtigt. Schauen Sie lediglich darauf, dass Sie das Granulat vor dem Gebrauch gut durchmischen.

Meine Granulatmischung ist verklumpt. Ist das schlimm?

Granulatrezepturen sollten trocken, kühl und lichtgeschützt aufbewahrt werden. Bei feuchter Witterung und einmal geöffnet, wirken die Granulate hygroskopisch, d.h. sie nehmen die Luftfeuchtigkeit auf und können dann verklumpen. Die Wirkung muss nicht zwingend, kann aber dadurch beeinträchtigt werden. Wie bei allen Lebensmitteln könnte im ungünstigen Fall, d.h. bei unsachgemässer Aufbewahrung Verschimmelung oder eine bakterielle Besiedelung auftreten.

Wie lang kann ich Ihre Granulatmischung aufbewahren?

In der Regel ist eine Granulatmischung für den sofortigen Gebrauch verschrieben, d.h. Sie beginnen mit der Einnahme, sobald Sie sie erhalten. Es mag Ausnahmen geben, etwa, wenn Sie verreisen und ein Mittel für den Bedarfsfall mitnehmen oder wenn Sie ein Notfallmittel bei sich haben, das bei einem akuten Ereignis (Allergie, häufige Infekte, Asthmaanfall, Blasenentzündung…) eingesetzt wird. Complemedis muss wegen behördlicher Vorschriften ein Verfallsdatum definieren. Wir haben Rückstellmuster getestet, die zum Teil mehrere Jahre alt waren und im Labor keinen Wirkstoffverlust nachweisen können. Granulate werden genau aus dem Grund von unserem Hauptlieferanten mit Stärke granuliert, weil dadurch die Wirkstoffe bei sachgerechter Aufbewahrung lange stabil bleiben. Es ist nicht so, dass Granulate giftig werden, wenn sie das Verfallsdatum überschritten haben. Wie bei allen Lebensmitteln könnte im ungünstigen Fall, d.h. bei unsachgemässer Aufbewahrung Verschimmelung oder eine bakterielle Besiedelung auftreten. Siehe auch die vorherige Frage.

Wie erhalte ich meine Kräutermischung?

Vereinbaren Sie einen Termin in einer TCM-Praxis. Ihre TCM-Fachperson wird anschliessend in Ihrem Auftrag eine auf Sie abgestimmte Kräuterrezeptur an uns senden, die wir für Sie herstellen. Die fertige Mischung senden wir Ihnen entweder direkt nach Hause oder Sie holen diese in einer mit uns kooperierenden Apotheke oder Drogerie ab.

Weshalb kommt es vor, dass Sie mir meine Kräuter nicht nach Hause senden und ich diese in einer Apotheke oder Drogerie abholen muss?

Aus politischen Gründen ist der Versandhandel von Arzneimitteln in der Schweiz grundsätzlich verboten. Davon ausgenommen sind Arzneimittel, die den Patienten von einem Arzt oder einer Ärztin verschrieben worden sind. Rezepte, die von einer nicht-ärztlichen TCM-Therapieperson verschrieben werden, müssen in einer Apotheke oder Drogerie abgeholt werden.

Wie lange dauert die Herstellung meiner Kräutermischung?

TCM-Bestellungen, die vor 16.00 Uhr an uns übermittelt werden, gelangen noch gleichentags in den Postversand. In der Regel treffen die Kräuter somit bereits am Folgetag in Ihrem Briefkasten oder bei der von Ihnen gewählten Abgabestelle ein.

Welche Versandoptionen bieten Sie an?

Die meisten unserer Lieferungen können wir via Briefpost versenden. Standardmässig versenden wir mit A-Post Plus bzw. Postpac Priority, falls es sich um ein Paket handelt.

Bieten Sie ein Tracking meiner Kräuterbestellung an?

Ja, sobald Ihre Bestellung versandfertig ist, senden wir Ihnen die Angaben zur Sendungsverfolgung, mithilfe dener Sie den aktuellen Lieferstatus ersehen können.

Muss ich meine Kräutermischung persönlich in der Apotheke oder Drogerie abholen?

Nein, Sie können auch jemanden damit beauftragen, die Kräutermischung für Sie abzuholen.

Ich kann meine Rezeptur nicht in der Apotheke/Drogerie abholen. Gibt es keine Möglichkeit, mir diese direkt nach Hause zukommen zu lassen?

Doch, in Notfällen (z.B. hohes Fieber, Gehunfähigkeit, zu weiter Weg zur Apotheke/Drogerie…) kann Ihre TCM-Fachperson verlangen, dass Ihnen das Mittel direkt nach Hause geschickt wird. Schildern Sie Ihre Notlage der verschreibenden Person.

Wann und wo muss ich meine Kräuter bezahlen?

Ihrer Kräutersendung liegt ein Einzahlungsschein bei. Eine Bezahlung in der Abgabestelle ist nicht möglich. Sie selbst bezahlen die Rechnung und fordern danach das Geld von Ihrer Zusatzversicherung mit dem Rückforderungsbeleg und der Rezeptkopie zurück.

Die Kräuter sind mir zu teuer. Kann ich sie zurückgeben?

Nein, eine Rücknahme ist ausgeschlossen. Apotheken dürfen aus Gründen der Patientensicherheit keine bereits ausgelieferten Medikamente wiederverwenden. Fast alle TCM-Fachpersonen arbeiten mit unserer Verschreibungssoftware. In dieser wird der Preis Ihrer Rezeptur angezeigt. Fragen Sie beim nächsten Mal Ihren Therapeuten/Ihre Therapeutin nach dem Preis.

Meine TCM-Fachperson ist abwesend. Kann ich einen Vorbezug machen?

In dringenden Fällen entscheidet unsere Leitungsperson, ob dies ausnahmsweise möglich ist. Rufen Sie an. Es geht nicht per Mail.

Kann ich bei Ihnen Kräuter ohne Rezept bestellen?

Sie finden in unserem Shop eine Reihe von Kräutern und anderen Produkten, die wir Ihnen auch ohne Rezept zustellen können. Was Sie dort nicht finden, bedarf einer Verschreibung durch eine TCM-Fachperson. Wir raten davon ab, Kräuter irgendwo im Internet zu bestellen. Die Qualität entspricht häufig nicht den hierzulande gültigen Kriterien.